Markenbewusstsein mit Social Media

Markenbewusstsein mit Social Media

Markenbewusstsein mit Social Media kann funktionieren! Denn für Unternehmen bildet die Marke die Basis für den unternehmerischen Erfolg. Unabhängig von der Größe des Betriebes, definiert sich die Marke darüber, dass die Menschen Vertrauen in das Unternehmen und in die damit zusammenhängende Leistung entwickeln. Die Marke muss den Menschen in Erinnerung bleiben um sich langfristig, gegenüber der Konkurrenz, durchsetzen so können. Das Kernelement dafür: Aufmerksamkeit!

Um das Markenbewusstsein zu stärken, sind die Social-Media-Kanäle wichtige Marketinginstrumente. Wir zeigen dir hier 4 Tipps, mit denen du das Markenbewusstsein für deine Unternehmensmarke bei den Menschen stärken kannst.

1. Markenbewusstsein durch Storytelling

Storytelling ist eine wahre Disziplin im Social Media Marketing. Da die Methode schon weit verbreitet ist und Nutzer der sozialen Netzwerke täglich mit über tausenden Geschichten konfrontiert werden, ist es wichtig, aus der Masse herauszustechen und Aufmerksamkeit zu erzeugen. Zaubere aus deinen Produkten oder Dienstleistungen fesselnde Geschichten und setz dabei auf Emotionen! Mit einer gefühlvollen Kerngeschichte machst du deine Inhalte und deine Marke nahbar und bringst sie auf eine persönliche Ebene.

2. Markenbewusstsein mit Kommunikation und Interaktion

Über die sozialen Netzwerke kannst du hervorragend deinen Kundenservice optimieren. Schnelle Rückmeldung, optimale Hilfestellung und regelmäßige Interaktion ist Kunden wichtig und sie lernen dadurch deine Marke zu schätzen.

Du kannst personalisierte Nachrichtenverläufe mit Chatbots festlegen und ersparst deinen Kunden so nervige Telefonwarteschleifen. Die Kunden können ganz einfach über den Messanger mit dir Kontakt aufnehmen und dir ihr Problem schildern.

Mittels der Kommentarfunktion kannst du mit deinen Kunden interagieren. Deine Zielgruppe ist begeistert, wenn du ihr deine Aufmerksamkeit schenkst und dir Zeit für ihre Anliegen nimmst.

3. Mensch statt Marke

Auf den sozialen Netzwerken geht es in erster Linie nicht um dein Unternehmen oder um deine Marke – Nein, es geht um den Menschen und darum, wie dein Produkt oder deine Dienstleistung ihn dazu befähigt, etwas Großartiges zu erreichen. Das beste Beispiel das der Mensch, der von der Marke begeistert ist, fokussiert wird, ist Nike. Die Marke Nike nutzt immer dieselbe Bildsprache und erzählt mit Athleten oder Sportfans, die die Marke nutzen, Erfolgsgeschichten.

4. Erfolg messen funktioniert jetzt anders

Reichweite erweitern und Likes generieren – das war damals. Die Faktoren stellen die Plattformen selbst in Frage. Beispielsweise testete Instagram, was passiert, wenn Likes nicht mehr angezeigt werden. Also, worauf kommt es jetzt an? Interaktion. Interagiert der Nutzer beispielsweise mit dem Inhalt der Story, ist es aussagekräftiger, als würde die Story nur durchlaufen. Durch das „Hochswipen“ oder die Möglichkeit, auf die Storys antworten zu können, emotionalisiert Instagram das Kauferlebnis des Kunden.

Wir stärken Markenbewusstsein!

Dir fehlt die richtige Strategie, um das Markenbewusstsein bei deiner Zielgruppe zu stärken? Kein Problem, wir helfen dir gerne. Nordwand.Digital kreiert für dich interessante Inhalte, die zu deiner Marke passen. Wir schaffen Aufmerksamkeit und Markenbewusstsein für dein Unternehmen und Interagieren mit deinen Kunden und Interessenten des Unternehmens. Sprich uns einfach an!

Bild: Shutterstock

Teile diesen Beitrag mit deinem Netzwerk.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on email

Mehr aus unserem Blog

Social Branding

Social Branding

Social Branding dient in erster Linie dazu, das Image und die Marke eines Unternehmens aufzubauen.  Die Social-Media-Nutzer sollen der Marke vertrauen und dadurch zu neuen

Weiterlesen »
Local-SEO und Google My Business

Google My Business

Bei Google My Business handelt es sich um einen nutzerfreundlichen und kostenfreien Unternehmenseintragungsdienst, der von Google betrieben wird. Unternehmen können mit einem Google My Business

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.