Frau vor einem Laptop, die über Social Recuriting eine neue Arbeitsstelle sucht

Social Recruiting bietet Unternehmen neue Chancen

Gerade jetzt fällt es vielen Unternehmen schwer, neue Mitarbeiter oder Auszubildende zu finden. Aufgrund der Corona-Krise führen Unternehmen Vorstellungsgespräch nur unter erschwerten Bedingungen – Ausbildungsmessen fallen ganz aus oder werden online durchgeführt.

Schon vor der Corona-Pandemie gestaltete sich die Suche nach neuen Mitarbeitern für Unternehmen als zeitintensiv und komplex. Weil das Mediennutzungsverhalten sich im Laufe der letzten Jahre geändert hat, meldet sich kaum ein potenzieller Mitarbeiter auf die Zeitungsannoncen, die die Unternehmen einstellen – von Azubis ganz zu schweigen.

Social Recruiting bietet Unternehmen neue Chancen für die Personalbeschaffung

Nicht nur viele private Nutzer treiben sich in den sozialen Netzwerken rum – auch Unternehmen haben Social-Media überwiegend zu Marketingzwecken für sich entdeckt.

Besonders die jüngeren Generationen der Nutzer verzichten auf den Griff zur Zeitung und ziehen den Blick auf das Smartphone vor. Also warum nicht direkt die sozialen Netzwerke als Recruiting-Kanal nutzen? Schließlich sollen die potenziellen Arbeitnehmer dort gesucht werden, wo sie sich überwiegend befinden: In den sozialen Netzwerken, also auf Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn oder Xing.

Social Recruiting: So geht’s!

Recruiter haben durch die sozialen Netzwerke verbesserte Chancen qualifiziertes Personal zu finden: Die Erstellung eines klassischen Job-Post ist schließlich schnell und einfach. Durch einen hinzugefügten Link gelangen die Interessenten dann auf die Webseite Ihres Unternehmens, wo sie mehr Informationen über die ausgeschriebene Stelle erhalten. Die Postings können nach der Veröffentlichung dann von anderen Nutzern des Netzwerks geteilt werden, wodurch die Stellenanzeige schnell an Reichweite gewinnt.

Social Recruiting mit Employer Branding verbinden

Social Recruiting hilft Unternehmen, Arbeitnehmer über die sozialen Netzwerke zu gewinnen. Aber was präsentiert das Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber? Auch hier, beim sogenannten Employer Branding, kann der Social-Media-Kanal des Unternehmens weiterhelfen. Die potenziellen Arbeitnehmer können über die sozialen Netzwerke Einblicke in den Arbeitsalltag des Unternehmens gewinnen – bei einem positiven Einblick fällt dann auch der Schritt in ein neues Unternehmen leichter. Besonders der Generation Y ist ein positives Employer Branding wichtig. Die Zielgruppe legt weniger Wert auf ein Top-Gehalt, sondern fokussiert mehr ein positives Betriebsklima: Work-Life-Balance.

Social Recruiting – finde die richtige Zielgruppe!

Für ein erfolgreiches Social Recruiting müssen Personaler den richtigen Kanal identifizieren, auf denen sich ihre Zielgruppe befindet. Zu den mit an häufigsten genutzten Plattformen gehören XING, LinkedIn, Facebook und Twitter. Wer welche Plattform nutzt, ist meistens abhängig vom Alter und den Interessen der Nutzer. Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Recruiter berücksichtigen müssen: Die Ansprache! Die variiert je nach Plattform: Auf Facebook wird überwiegend geduzt, wohingegen auf XING und LinkedIn die Sie-Form bevorzugt wird.

Du möchtest mehr über das Thema Social Recruiting erfahren? Dann sprich uns gerne an. Wir erklären dir, wo du welche Zielgruppe findest und was bei der Erstellung der Stellenanzeige zu beachten ist.

Bild: Shutterstock

Teile diesen Beitrag mit deinem Netzwerk.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on email

Mehr aus unserem Blog

Social Branding

Social Branding

Social Branding dient in erster Linie dazu, das Image und die Marke eines Unternehmens aufzubauen.  Die Social-Media-Nutzer sollen der Marke vertrauen und dadurch zu neuen

Weiterlesen »
Local-SEO und Google My Business

Google My Business

Bei Google My Business handelt es sich um einen nutzerfreundlichen und kostenfreien Unternehmenseintragungsdienst, der von Google betrieben wird. Unternehmen können mit einem Google My Business

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.