social-media-in-der-corona-krise

Social-Media in der Corona-Krise: Was Unternehmen jetzt wissen müssen!

Die Corona-Krise hat unser Leben komplett auf den Kopf gestellt. Neben den notwendigen Kontaktbeschränkungen kämpfen wir mit Einsparungen und Kurzarbeit – ein Zustand, bei dem viele Unternehmen, Dienstleister und Angestellte um ihre Existenz kämpfen.

Statt in Geschäften oder Restaurants halten die Menschen sich jetzt in der digitalen Welt auf: Der wöchentliche Stammtisch ist nun ein digitaler Stammtisch und das gemütliche Bummeln in der Innenstadt artet in Onlineshopping aus.

Wo es jetzt boomt? Im Internet, genauer: In den sozialen Netzwerken und im E-Commerce. Die Menschen versuchen sich hier abzulenken und sind wir mal ehrlich, das funktioniert im Moment nur in der virtuellen Welt.

Gerade jetzt ist der vermeintlich schlechteste Zeitpunkt, um dein Marketing-Budget einzusparen. Umdenken, umrüsten, sichtbar werden und bleiben ist angesagt!

Das Nutzungsverhalten in Zeiten der Pandemie

Laut Statista gaben rund 30 Prozent der Befragten an, dass sie Messaging-Dienste, wie beispielsweise WhatsApp oder den Facebook Messenger, häufiger nutzen, als vor der Krise. Dieser Wert ist auf eine Befragung aus dem April 2020 zurückzuführen – im März 2020 lag der Wert bei etwa 22 Prozent. Daraus resultiert eine Steigerung von 8 Prozent innerhalb eines Monats.

Social-Media und Local-Shopping 

Obwohl auch die Verbraucher ihre Investitionen auf Sparflamme halten, vergessen sie ihre regionale Verbundenheit zu dem ortsansässigen Einzelhändler und Gastronomen nicht. Der Trend geht immer mehr in Richtung Local-Shopping. Aus diesem Grund ist auch die Social-Media Strategie für Dich als lokalen Einzelhändler in der Pandemiezeit wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden.

Tipps für die Social-Media Strategie in Pandemiezeiten

So tun, als ob es die Corona-Krise nicht gibt und einfach die geplanten Inhalte weiter zu veröffentlichen, als wäre nichts gewesen, ist definitiv der falsche Ansatz. Keiner weiß, wie es in den kommenden Monaten weitergeht – deine Marke sollte also deinem Kundenstamm Vertrauen und Sicherheit vermitteln. Ehrlichkeit und Transparenz schätzen deine Kunden jetzt mehr denn je!

Es lohnt sich also, den Redaktionskalender auf die jetzige Situation anzupassen und upzudaten. Achte immer darauf, dass deine Beiträge nicht falsch interpretiert werden können – dies wäre ein fataler Fehler für dein Unternehmen.

Poste natürlich auch nicht nur Inhalte, die mit der Pandemie in Verbindung gebracht werden können, versuche einen gesunden Content-Mix für die kommenden Wochen zu entwickeln.

Nutzer bevorzugen jetzt besonders die Unternehmen, die sie verstehen und ihnen weiterhelfen können. Vernachlässige also niemals dein Community-Management! Mit Standard-Antworten geben die Kunden sich gerade nicht zufrieden. Geh also individuell auf den einzelnen Kunden und seine Bedürfnisse ein. Die Kunden werden sich merken, wer ihnen in der Pandemie weitergeholfen hat – eine verspätete Antwort oder keine Rückmeldung deinerseits kann fatale Folgen haben!

Die Kunden sind gerade jetzt häufiger im Netz unterwegs, um sich von den alltäglichen und gegenwärtigen Problemen abzulenken. Sei also kreativ und sei mit deinem Unternehmen genau die Ablenkung, die gesucht wird! Nutze die Möglichkeit und biete einen Ratgeber an oder unterhalte deine Zielgruppe über einen Live-Stream. Überlege dir eigene kreative Inhalte und lebe sie in den sozialen Netzwerken aus!

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Inhalte funktionieren und welcher Content bei deiner Community nicht so beliebt war, ist ein regelmäßiges Social-Media-Monitoring notwendig. Schau dir also einmal die Woche die wichtigsten Kennzahlen an, die für deine Social-Media Strategie relevant sind.

Nutze die Chance des E-Commerce!

„Einen Online-Shop brauch ich nicht“, diese Aussage kommt dir bekannt vor? Spätestens jetzt sollte sich deine Meinung geändert haben. Insbesondere dann, wenn du ein lokaler Einzelunternehmer bist und Kunden bisher deine Beratungskompetenz und die familiäre Atmosphäre sehr geschätzt haben und nun aufgrund des Lockdowns vermissen. Dann ist genau JETZT der beste Zeitpunkt, um in einen Online-Shop zu investieren und umzudenken.

Social-Media, Werbeschaltung oder E-Commerce?

Egal, ob du Unterstützung bei deiner Social-Media Strategie, bei den Werbeanzeigen auf den sozialen Netzwerken oder Unterstützung bei der Erstellung eines Online-Shops brauchst, wir helfen dir gerne weiter. Ruf an oder schreib einfach eine Mail. Apropos Social Media – hier sind wir natürlich auch rund um die Uhr für dich erreichbar!

Teile diesen Beitrag mit deinem Netzwerk.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on email

Mehr aus unserem Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.